Der Dezember war für mich der Monat der „Notfall“-Shootings, und dazu gehört leider auch dieses hier. Eines Abends erreichte mich ein Anruf einer Freundin. Sie fragte mich, ob ich spontan am nächsten Morgen Zeit hätte, um bei Nina & Rodos vorbeizuschauen. Rodos ist Nina’s Pflegepferd seit sie denken kann, doch jetzt musste er aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung am nächsten Tag eingeschläfert werden. Nina hatte sich sowieso ein Shooting zu Weihnachten gewünscht, doch dazu würde es dann leider zu spät sein. Normalerweise wäre das so spontan aufgrund meiner Arbeit nicht gegangen, aber das war gerade mein letzter Arbeitstag und auch der letzte Tag vor Weihnachten – kaum mehr jemand im Büro und auch ich wollte nur noch schnell meine Sachen packen. Also kein Problem, sich am Morgen früh ein paar Stunden freizuschaufeln. Zum Glück! Das Wetter war nicht gerade wie man es sich wünschen würde, aber in so einer Situation kümmert einen das kaum. Was zählt, ist die Erinnerung – an einen wunderschönen, einzigartigen Rodos.

 


VERWANDTE POSTS